visual-home 14-05

 

- Bericht über das Bauprojekt -

Grundsteinlegung Rehabilitations- und Therapiezentrum

foundation stone rehab 02 Grundsteinlegung im Beisein des Bischofs der Diözese (mittig) und den Direktoren des GGAMCCC

 

Am 27. Juli 2018 wurde auf dem Gelände des GGAMCCC der Grundstein für ein Kinder-Rehabilitations- und Trainingszentrum gelegt. Bei dem Zentrum handelt es sich um ein umfassendes Rehabilitationszentrum für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Gerne erläutern wir untenstehend die Potenziale des Zentrums, mit Hilfe derer wir konkrete Auswirkungen auf das Leben ausgegrenzter und benachteiligter Kinder, die an einer oder mehreren Formen von Behinderungen leiden, erreichen können.

Derzeit werden Rehabilitationsmaßnahmen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen (meist Kinder mit Lähmungen oder Verhaltensstörungen) im Rahmen einer krankenhausinternen Reha-Abteilung durchgeführt. Seit der Einrichtung der Abteilung am GGAMCCC besteht ein ständiger Bedarf an Dienstleistungen. Da die Abteilung jedoch als Teil des Krankenhauses aufgebaut wurde, weist sie Einschränkungen bezüglich der Erbringung von Rehabilitationsmaßnahmen in einer kindergerechten Umgebung auf. Des Weiteren bestehen auch physische Einschränkungen was die Einstellung von mehr Personal betrifft, oder die Möglichkeit, weitere Räumlichkeiten einzurichten, um damit neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Verschiedene Studien zeigen, dass körperliche Behinderungen in der Bevölkerung zurückgegangen sind, während geistige Behinderungen auf dem Vormarsch sind. In den Zielbereichen, in denen das GGAMCCC arbeitet, gibt es einen alarmierenden Anstieg der Anzahl von Kindern mit zerebraler Lähmung, geistiger Retardierung, Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), spezifischen Lernschwierigkeiten, psychosozialen Störungen, Angststörungen und anderen Verhaltensproblemen.

Da uns die Entwicklung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen sehr wichtig ist, sind wir der Auffassung, dass am GGAMCCC Handlungsbedarf besteht, um in diesem neuen Kontext intensiver tätig werden zu können. Wir hoffen, dass der Bau des neuen Zentrums bis Februar 2019 abgeschlossen sein wird. Nach Fertigstellung rechnen wir damit, ca. 100 Kinder am Tag versorgen zu können. Derzeit bieten wir pro Kind maximal 60-minütige Therapiesitzungen an. Durch das neue Gebäude könnten wir pro Kind sowohl Therapiesitzungen als auch Trainingseinheiten von ca. 3 – 4 Stunden anbieten.

Merkmale des geplanten neuen Gebäudes sind u.a.: kindergerechter, barrierefreier Bau; Vorhandensein von erforderlichre Ausrüstung, sowohl Hi-Tech als auch indigen; Stimulations- und Integrationsaktivitäten wie Ton- und Lichtprogramme, Training der Sinnesorgane; Integrierung vestibulärer Koordinierung- und / oder Einrichtungen zur Kräftigung wie Schaukel, Strickleiter und Hippotherapie; Ausstattung für Propriozeption und / oder Gangtraining im Innen- und Außenbereich; Indoor-Pool, zur Ermöglichung von Hydrotherapie als festen Bestandteil der Therapie; zusätzliche Einrichtungen für Kreativtherapie wie Musiktherapie (Klangschalen), Maltherapie etc., Freifläche in der Mitte des Gebäudes für Spiele im Freien sowie zusätzliche Einrichtungen, die eine gesunde Entwicklung der Kinder unterstützen; frühzeitige Intervention für Kinder von sechs Monaten bis sechs Jahren als Kernpunkt der Therapiemaßnahmen.

Im Bereich „Training“ wird der Fokus auf der Kompetenzentwicklung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen liegen: beispielsweise  Alltagskompetenz, Familienleben, Entwicklung akademischer Fähigkeiten, emotionale Reife, soziale Integration etc. Das Training konzentriert sich nicht nur auf Kinder, sondern auch auf deren Eltern, Betreuer, Lehrer und freiwillige Helfer aus der Gemeinde, die die Kinder dabei unterstützen können, oben genannte Fähigkeiten zu erlangen.

Durch diesen integrierten Ansatz sind wir zuversichtlich, die allgemeine Kompetenz von Kindern mit besonderen Bedürfnissen zu optimieren, um ein höchstmögliches physisches, kognitives, zwischenmenschliches und soziales Funktionieren zu erreichen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die Unterstützung bedanken, die uns die Errichtung eines Zentrums zur umfassenden Entwicklung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen ermöglicht.

Bild 01, Bild 02, Bild 03

GGAMCCC, August 2018

{ aktuelles

Grundstein für Kinder-Rehabilitations- und Therapiezentrum gelegt
Gründerpaar besucht Kinderkrankenhaus
Internationaler Orden des Lächelns